Sprachen Lernen Ohne Diese 8 Fehler Schreiben

Haltung und vorbereitung für richtig gute texte Mächtige affirmationen für plot

Bei langwierig sinkt die Aktivität der Fermente, die die Prozesse der Synthese katalysieren, und wird der Fermente erhöht, die die Prozesse katalysieren, unter anderem jäte-sacharidow den Zerfall () der Eiweisse auf die Aminosäuren weiter bis zum Ammoniak, (der Stärke auf des Zuckers u.a.), sowie anderer. Viele sich bildende Lebensmittel, angesammelt worden, vergiften den Organismus der Pflanze. Es wird der Apparat der Eiweißsynthese verletzt. Beim Anwachsen des Wasserdefizits, einer langwierigen Dürre wird der Austausch verletzt, es wird die Synthese angehalten und es steigert sich der Zerfall von DNS. In den Blättern sinkt die Synthese und es steigert sich der Zerfall aller Arten, die Polywelse zerfallen auf die Ribosomen und ßÒíÛÑñ¿¡¿µÙ. Die Unterbrechung, die Verstärkung des Zerfalles der Eiweisse bei die Entwässerung bringen zum Niedergang der Pflanze.

Unterscheiden zwei Typen : vorübergehend und tief. ­ vorübergehend der Pflanzen findet die atmosphärische Dürre gewöhnlich statt, wenn bei Vorhandensein vom zugänglichen Wasser im Boden sie nicht Òß»ÑóáÑÔ, in die Pflanze zu handeln und ihren Aufwand zu kompensieren. Bei vorübergehend der Blätter wird in óÑþÑÓ¡¿Ñ und die nächtlichen Stunden wieder hergestellt. Vorübergehend verringert der Pflanzen, da beim Verlust geschlossen werden

Die Dürre bringt zum Niedergang der Blumenkeime, ihrer Keimfreiheit (, und in später — zur Bildung des schmächtigen Kornes (der Ergreifung) in den frühen Perioden der Entwicklung. Dabei wird die Ergreifung bei gut entwickelt zum Anfang der Dürre der Blattoberfläche wahrscheinlicher sein. Deshalb bei der Kombination des feuchten Frühlings und des Anfanges des Sommers mit der sehr trockenen zweiten Hälfte (oder sogar abgesonderte ist die Gefahr der Senkung der Ernte am meisten wahrscheinlich.

Der Mangel des Wassers in den Stoffen der Pflanzen entsteht infolge der Überschreitung ihrer Kosten auf vor dem Eingang den Boden. Es ist ins heiße sonnige Wetter zur Mitte des Tages oft. Dabei sinkt der Inhalt des Wassers in den Blättern am 25-28 % im Vergleich zu morgen-, die Pflanzen verlieren und. Daraufhin sinkt auch das Wasserpotential der Blätter, was des Wassers aus dem Boden in die Pflanze aktiviert.

Bei der anwachsenden Entwässerung bei ÓáßÔÑ¡¿® in der ersten Periode die Intensität der Atmung ÓáßÔáÑÔ ist es wegen der großen Menge der einfachen Lebensmittel () der Hydrolyse, hauptsächlich der Stärke möglich, und dann allmählich sinkt. Jedoch wird sich heraushebend im Prozess ñÙÕá¡¿n die Energie in nicht akkumuliert, und wird in Form von der Wärme (unbelastet zerstreut. Bei der Handlung auf die Pflanzen der hohen Temperatur (45 °) und geschehen die tiefen strukturellen Veränderungen, die Beschädigung oder õÑÓÑ¡Ô«ó des Mechanismus. Das alles zeugt vom Verstoß des energetischen Austausches der Pflanzen. In den Wurzeln und wird der Inhalt erhöht. Daraufhin wird die Größe der Pflanze, besonders der Blätter und der Stiele gebremst, es sinkt die Ernte. Bei mehr der Pflanzen dieser Veränderungen weniger óÙÓáªÑ¡Ù.

Die Dürrefestigkeit der landwirtschaftlichen Pflanzen ist ein komplexes Merkmal, das mit der Reihe ihrer physiologischen Besonderheiten verbunden ist. Die sassuchoustojtschiwyje Pflanzen ¡Ù, die vorübergehende Entwässerung mit kleinst ß¡¿ªÑ¡¿Ñ der Prozesse und des Ernteertrag zu verlegen. Laut Angaben I.I.Tumanowas, langwierig, herbeigerufen vom Austrocknen des Bodens, wird auf der Ernte wenig widergespiegelt, aber ist ß¡¿ªáÑÔ die Ernte sehr stark. N.A.Maksimow (195 bemerkt, es gibt dass Ññ¿ú« als die Dürrefestigkeit der landwirtschaftlichen Kulturen nicht, wie es auch keine universelle Merkmale der Dürrefestigkeit gibt. Aus den allgemeinen Merkmalen ist nötig es kleiner negativ der Entwässerung und die schnellere Wiederherstellung der physiologischen Funktionen nach der Dürre bei mehr der Arten und der Sorten der landwirtschaftlichen Kulturen zu bemerken.

Aus den physiologischen Prozessen empfindlichst gegen den Mangel der Feuchtigkeit ist der Prozess der Größe, dessen Tempo beim anwachsenden Mangel der Feuchtigkeit wesentlich früher als die Fotosynthese und die Atmung sinkt. Die rostowyje Prozesse bleiben sogar nach der Wiederherstellung der Wasserversorgung stehen. Bei der fortschreitenden Entwässerung wird eine bestimmte Reihenfolge in Betrieb die Dürren in die abgesonderten Teile der Pflanze beobachtet.